Saison 2017/2018 - TT-Senioren

24. Februar 2018

 

TT-Herren Kreisliga:   TuS Bierbaum I – StR Altena III 9:6

 

Alles andere als überzeugend trat der Tabellenführer vom Bierbaum im Duell zweier von der Grippewelle heimgesuchter Teams auf. Gegen den Tabellenletzten gelang nur ein knapper 9:6-Erfolg, der dem Team zumindest die Chance auf den Gruppensieg erhält. Nach zwei Doppelerfolgen zu Beginn stellten Wendt und Schulte zunächst auf 4:1, bevor Bewernick und Helleberg, die beide einen stark gebrauchten Tag erwischt hatten zum 4:3 unterlagen. Das überzeugende untere Paarkreuz mit Schütz und Seyfried, sowie Wendt erhöhten auf 7:3, bevor Schulte überraschend unterlag. Nach zwei weiteren Pleiten in der Mitte machten Schütz und Seyfried den Deckel auf die Partie. WOB

 

TT-Herren Kreisliga:   TuS Neuenrade II – TuS Bierbaum II 9:4

 

Auch in diesem Duell zweier Tabellennachbarn hatte die Grippewelle für einen stark ausgedünnten Kader, vor allem bei den Bierbaumern gesorgt. Aus der Stammformation standen hier lediglich Helmich und Rüggeberg, der sein Rückrundendebut gab zur Verfügung. Trotzdem hielten die Gäste zumindest bis zur „Halbzeit“ (5:4 für Neuenrade) gut dagegen. Dem 1:2 aus den Doppeln folgten Siege von Helmich, Voßeler und Wirth bei Niederlagen von Rüggeberg, Adamek und Moritz. Danach war allerdings „der Ofen aus“. Vier deutliche Niederlagen von Helmich, Rüggeberg, Moritz und Adamek machten der Partie ein schnelles Ende. WOB

17. Februar 2018

 

TT-Herren Kreisliga:  TTC Altena III – TuS Bierbaum    9:4

 

Unter dem Strich chancenlos war die personell arg gebeutelte „Erste“ vom Bierbaum im Spitzenspiel der Kreisliga beim stark aufgestellten TTC Altena. Da neben Huwaldt auch Battig wohl längerfristig ausfällt, wird es in den nächsten Wochen schwer bis unmöglich die Tabellenführung zu verteidigen. In Altena hielt man trotzdem gut dagegen (21 gewonnene Sätze!). Nach dem unglücklichen 1:2 aus den Doppeln, überzeugten auf Bierbaumer Seite vor allem Bewernick mit zwei starken Siegen über den reaktivierten früheren Spitzenmann Kilic und Schöllhammer sowie Wendt, der gegen Sänger 3:1 gewann und das Spitzeneinzel gegen Jakubeit nur unglücklich verlor. Alle anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich nach Altena WOB

 

TT-Herren Kreisliga:  TuS Bierbaum II - Westf. Werdohl II    0:9

 

Die Reserve hatte das Spiel gegen Werdohl zunächst mit 3:9 verloren. Nachträglich stellte sich heraus, dass der TuS eine falsche Reihenfolgen in der Doppelaufstellung gewählt hatte und das Spiel somit per Wertung mit 0:9 in die Tabelle eingeht. Für die Rangliste zählen aber die Spiele so wie sie gespielt wurden und da konnten B. Hagenah, Schüle und Seyfried immerhin drei überzeugende Siege feiern. Da aus der Stammsechs lediglich Spitzenmann Helmich zur Verfügung stand, war unter dem Strich für den TuS nicht mehr zu holen. WOB

27. Januar 2018

 

TT-Herren Kreisliga:   TuS Bierbaum II - TTC Altena III    4:9

 

In der Tischtennis-Kreisliga gelang der 2. Mannschaft vom Bierbaum erneut kein Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Gegen den stark besetzten Tabellenzweiten aus Altena, der mit Ibrahim Kilic ein „Urgestein“ reaktiviert hatte unterlag man trotz teils guter Leistungen mit 4:9. Nach dem etwas unglücklichen 1:2 aus den Doppeln geriet der TuS zunächst mit 1:5 in Rückstand bevor S. Benning (starkes 3:2 über Jakubeit) und die Hagenah-Brüder den TuS zur „Halbzeit“ auf 4:5 heranbrachten. Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen, da die nächsten vier Einzel teils deutlich, teils knapp verloren gingen. Am nächsten Wochenende steht für die TuS-Reserve bereits ein „Endspiel“ im Abstiegskampf bei der TS Evingsen an. WOB

 

TuS Bierbaum

Helmich/S.  Benning 1:0, M.Benning/Adamek 0:1, Hagenah/Hagenah 0:1

 

weitere Spiele:

TuS Bierbaum IV - Post SV Lüdenscheid II       9:1

TuS Bierbaum V - DJK TuS Westfalia Werdohl    8:2

20. Januar 2018

 

TT-Herren Kreisliga:  TuS Bierbaum I - TuS Bierbaum II

 

Am Ende stand ein zahlenmäßig deutliches 9:2 für die „Erste“ auf dem Spielbericht, allerdings war das Spiel zweier stark ersatzgeschwächter Teams – bei der Ersten fiel neben Huwaldt auch Battig kurzfristig aus, die Reserve hatte nur drei Stammspieler an Bord - insgesamt deutlich enger. Sieben Fünfsatzspiele und 17 gewonnene Sätze für die Reserve unterstreichen dies. Schon die Doppel waren teilweise eng, gingen aber alle an den Tabellenführer. Wendt und Bewernick punkteten danach für die Erste, Helmich und Schütz für die Reserve. Beide Einzel „unten“ sowie das Spitzeneinzel zwischen Wendt und Helmich gingen dann hauchdünn an das Topteam, bevor Schulte durch ein klares 3:0 über M. Benning den Deckel auf die Partie machte. WOB

 

TuS Bierbaum I

Wendt/Schulte, Bewernick/Helleberg, Laugwitz/Seyfried alle 1:0

Wendt 2:0, Schulte 1:1, Bewernick 1:0, Helleberg 0:1, Laugwitz 1:0, Seyfried 1:0

 

TuS Bierbaum II

Helmich/Schüle, Benning/Adamek, Schütz/Montes alle 0:1

Helmich 1:1, M.Benning 0:2, Schütz 1:0, Adamek 0:1, Schüle 0:1, Montes 0:1

 

weiteres Spiel:

Tus Bierbaum V - Post SV Lüdenscheid     9:1

14. Januar 2018

 

TT-Herren Kreisliga: TuS Bierbaum I – TV Schalksmühle 9:2

 

Im Spitzenspiel der TT-Kreisliga kam im Gegensatz zum Hinspiel, das mit einem eher glücklichen 8:8 aus TuS-Sicht endete kaum Spannung auf, zu überlegen präsentierte sich der Tabellenführer. Bereits die Anfangsdoppel stellten die Weichen auf Sieg. Wendt (3:0 über Berlin), Battig (3:1 über Beckmann) und Schulte (3:0 gegen Wiemann) erhöhten rasch auf 6:0, bevor Bewernick durch ein unglüclkliches 10:12 im Entscheidungssatz den ersten Gästezähler zulassen musste. Nach Hellebergs 3:0 gegen Einhorn unterlag Laugwitz zwar mit 1:3 gegen Ferizaj, mehr war für den STV aber nicht drin. Wendt und Battig machten mit ihren Siegen der Partie ein überraschend schnelles Ende. WOB

 

TuS Bierbaum

Wendt/Schulte, Battig/Laugwitz, Bewernick/Helleberg alle 1:0

Wendt 2:0, Battig 2:0, Schulte 1:0, Bewernick 0:1, Helleberg 1:0, Laugwitz 0:1

 

TT-Herren Kreisliga: TuS Meinerzhagen II - TuS Bierbaum II 9:3

Die Reserve des TuS Bierbaum hatte im Hinspiel einen ihrer zwei Saisonsiege feiern können, konnte im Rückspiel aber mit zwei Spielern der Stammbesetzung antreten. So gingen gleich alle Anfangsdoppel verloren. In der ersten Einzelrunde konnten nur Helmich gegen Klawin und B.Hagenah gegen Raschper punkten. Dem standen vier  Niederlagen von M.Benning, Moritz, Adamek und H.Hagenah gegenüber. Im Spitzeneinzel konnte der stark aufspielende Helmich (3:2 gegen Rath) noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, nach weiteren Niederlagen von Benning und Moritz war die Partie aber beendet. Die nötigen Punkte im Abstiegskampf wird der TuS woanders holen müssen. WOB

 

TuS Bierbaum

Helmich/Moritz, Benning/Adamek, Hagenah/Hagenah, alle 0:1

6. Januar 2018

 

TuS Neuenrade II - TuS Bierbaum             3:9

 

Im Duell zweier ersatzgeschwächter Teams – bei Neuenrade fehlte das komplette vordere Paarkreuz, Bierbaum musste neben dem langzeitverletzten Huwaldt kurzfristig auch Battig ersetzen – gelang dem TuS Bierbaum ein in dieser Höhe überraschender 9:3-Erfolg. In den Doppeln mussten ausgerechnet die bislang ungeschlagenen Wendt/Schulte ihre erste Niederlage einstecken, dafür sprangen aber Bewernick/Helleberg in die Bresche und besiegten Neuenrades Spitzendoppel im Entscheidungssatz. In der Folge mussten sich nur noch Schulte und Wendt dem stark aufspielenden Köper geschlagen geben. Alle anderen Spielen gingen mehr oder weniger deutlich an die Bierbaumer. WOB

 

TuS Bierbaum

Wendt/Schulte 0:1, Bewernick/Helleberg 1:0, Laugwitz/Moritz 1:0

Wendt 1:1, Schulte 1:1, Bewernick 2:0, Helleberg 1:0, Laugwitz 1:0, Moritz 1:0

25. November 2017

 

TuS Bierbaum - TuS Neuenrade II         9:0

 

Mit einem mühelosen 9:0-Erfolg über die 2.Mannschaft des TuS Neuenrade hat sich die Erstvertretung vom Bierbaum die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga gesichert.

Vor der Saison wurden beide Teams als Top-Favoriten um den Aufstieg gehandelt. Wenige Monate später brennt in der Hönnestadt buchstäblich und passend zur Jahreszeit der Baum. Nach dem Rückzug der 3. Mannschaft in der 2.Kreisklasse und vielen personellen Problemen in allen Teams trat die Reserve am Bierbaum ohne einen einzigen Stammspieler mit Spielern der 2. Jugend und der zurückgezogenen „Dritten“  an. So machte sich das krankheitsbedingte Fehlen von Huwaldt und Battig für den heimischen TuS nicht bemerkbar. WOB

 

TuS Bierbaum

Wendt/Schulte, Bewernick/Helleberg, Laugwitz/Seyfried alle 1:0

Wendt, Schulte, Bewernick, Helleberg, Laugwitz, Seyfried alle 1:0

12. November 2017

 

TuS Bierbaum I – Westfalia Werdohl II      9:3

Im Spitzenspiel gegen die Bezirksligareserve aus Werdohl gelang der 1.Mannschaft vom Bierbaum trotz des Ausfalls von Huwaldt, der dem TuS vermutlich länger fehlen wird, ein klarer Erfolg. Allerdings traten auch die Gäste ersatzgeschwächt an. Nach 2 Doppelerfolgen ging der TuS durch Siege von Wendt, Schulte, Bewernick und Helleberg bei einer Niederlage von Battig vorentscheidend mit 6:2 in Führung. Daran änderte auch Seyfrieds unglückliche Pleite nichts mehr. Siege von Wendt, der mehrere Matchbälle abwehrte, Battig und Schulte machten den klaren Erfolg perfekt. WOB

 

TuS Bierbaum I

Wendt/Schulte 1:0, Battig/Seyfried 0:1, Bewernick/Helleberg 1:0

Wendt 2:0, Battig 1:1, Schulte 2:0, Bewernick 1:0, Helleberg 1:0, Seyfried 0:1

 

 

StR Altena III – TuS Bierbaum II       3:9

Im Kellerduell beim Tabellenschlusslicht konnte die Reserve den zweiten Saisonsieg feiern und sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Der Grundstein wurde bereits mit dem 3:0-Traumstart in den Doppeln gelegt. Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Siegen von Helmich, M.Benning und Laugwitz standen Niederlagen von S.Benning, Schüle und Schütz gegenüber. Helmich (3:2 gegen Kirsch), S.Benning (3:0 über Döhler) und M.Benning (3:2 gegen Mattka) machten dann den Sieg perfekt. WOB

 

TuS Bierbaum II

Helmich/S.Benning, M.Benning/Schütz, Schüle/Laugwitz alle 1:0

8. Oktober 2017

 

StR Altena III - TuS Bierbaum                  2:9

 

Die erste Herrenmannschaft vom Bierbaum konnte am fünften Spieltag ein klares 9:2 bei der Drittvertretung von StR Altena feiern. Trotz des Fehlens von Helleberg (verletzt) und kurzfristig auch Huwaldt (krank), ließ der TuS von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, wer am Ende den „Galgenkopf“ als Sieger verlassen würde. Letztlich mussten nur Battig/Adamek im Doppel und Bewernick (0:3 gegen H.Mattka) ihren Gegnern gratulieren. In den anderen Begegnungen wurde es nur noch zweimal spannend. Laugwitz wehrte nervenstark vier Matchbälle ab und gewann ebenso noch im Entscheidungssatz wie Wendt, der im Spitzeneinzel gegen Kirsch beinahe eine 2:0-Satzführung aus der Hand gegeben hätte. WOB

 

TuS Bierbaum

Wendt/Schulte 1:0, Battig/Adamek 0:1, Bewernick/Laugwitz 1:0

1. Oktober 2017

 

Tabellenführung gefestigt

 

TuS Bierbaum - Meinerzhagen II         9:6

 

In einem Nachholspiel vom ersten Spieltag konnte die 1. Mannschaft des TuS Bierbaum mit 9:6 gegen Meinerzhagen II gewinnen. Beide Mannschaften hatten mit Personalproblemen zu kämpfen. Bei Bierbaum fiel neben Helleberg (Handbruch) auch Battig kurzfristig aus, bei den Gästen machte sich vor allem das Fehlen des starken Garbe negativ bemerkbar. Zudem musste auf beiden Seiten jeweils ein Spieler während des Spiels verletzungsbedingt passen. Matchwinner für den TuS waren Schulte, Bewernick und Laugwitz aus der Jugend, die allein für acht Zähler sorgten. Vor allem Laugwitz konnte überzeugen und machte beim Stand von 8:6 durch ein klares 12:10, 11:2, 11:3 über Raschper nervenstark „den Sack zu“. WOB

 

TuS Bierbaum

Wendt/Schulte 1:0, Huwaldt/Dallmann 0:1, Bewernick/Laugwitz 1:0

Wendt 1:1, Huwaldt 0:2, Schulte 1:0, Bewernick 2:0, Dallmann 0:2 (kampflos), Laugwitz 2:0